Was steckt hinter den Problemen in der Hundebegegnung?
Wie kommst du mit deinem Hund entspannt an anderen Hunden vorbei?

Hier findest du das zweite Video, also Teil 2:
Hier klicken, um Teil 2 zu sehen

Hier kostenlos eintragen für mehr Infos zur Hundebegegnung und dem 10-Wochen-Erfolgscoaching:
Hier klicken für mehr Tipps zur Hundebegegnung

Hier kostenlos eintragen für mehr Tipps zur Hundeerziehung:
Hier klicken für mehr Tipps zur Hundeerziehung

 

Ich habe letzte Woche weit über tausend Hundehalter nach ihren größten Schwierigkeiten in der Hundebegegnung gefragt und dabei hat sich bestätigt, was ich ebenfalls in meiner jahrelangen Erfahrung als Hundetrainer immer wieder gesehen habe:

Die wenigsten kommen WIRKLICH entspannt an jedem anderen Hund vorbei und zum Teil haben diese Schwierigkeiten einen enormen Einfluss auf den Alltag.

Obwohl die meisten Hundehalter diese Probleme sehen und verändern möchten, gelingt diese Veränderung in den meisten Fällen eben nicht – oder nicht zuverlässig.

 

Warum?

Weil das Thema „Hundebegegnung“ sehr komplex ist und viele verschiedene Einflussfaktoren darüber entscheiden,

ob die Begegnung entspannt abläuft oder

…ob dein Hund an der Leine zieht.

…ob er nur noch Augen für den anderen Hund hat und dich völlig ausblendet.

…ob er sogar knurrt oder bellt.

…ob er zum „Leinenpöbler“ wird, also die sogenannte Leinenaggression zeigt.

 

Deswegen ist es wichtig, diese Einflussfaktoren zu kennen und auch zu hinterfragen, warum sich dein Hund denn in der Begegnung so verhält.

 

Hier kostenlos eintragen für mehr Infos zur Hundebegegnung und dem 10-Wochen-Erfolgscoaching:
Hier klicken für mehr Tipps zur Hundebegegnung

Du bekommst noch nicht meine kostenlosen Tipps zur Hundeerziehung?

Hier kannst du dich ganz einfach und unverbindlich dafür eintragen: Hier geht’s zum Gratis-Crashkurs Folge mir auf Instagram Folge mir auf Facebook

 

 

9
0
Was denkst du?x
()
x